Aktuell

April bis Oktober 2021:

Rund die Hälfte der bekannten Pfahlbaufund-stellen um die Alpen

liegt in der Schweiz. Eine Ausstellung an vier Stand-orten gibt Einblick in das Leben der Pfahl-bauer*innen rund um den Greifensee und Pfäffkersee.

www.die-pfahlbauer-in.ch

Mai bis Oktober 2021:

Die Ausstellung "Am seidenen Faden – Seidenweberei in Stäfa 1830-1960" geht auf die Suche nach einer beinahe vergessenen Geschichte und nimmt dabei den Zeitraum von etwa 1830, als Benjamin Ryffel in Stäfa seine Fabrik eingerichtet hat, bis 1960 in den Blick, als die Seidenfabrik Appenzeller ihre Tore schloss. 

www.lesegesellschaft.ch 

 

Ab Juni 2021:

Szenografie und Grafik für die neue Sonderausstellung im Ortsmuseum Küsnacht.

 

Szenografie und Mitarbeit für Pro Villa Sunneschy in Stäfa.

Geplante Eröffnungen im Frühling  2021 und Sommer 2022


all#täglich - Museumsobjekte als Zeitzeugen

Gegenstände begleiten uns Tag und Nacht. Die Ausstellung stellte während neun Monate Objekte aus der Sammlung in einem Ablauf von 24 Stunden aus. Wir wollten die Alltagsobjekte unbedingt in eine schlichte, einfache und moderne Kulisse präsentieren. Häuser eignen sich sehr gut dazu und ihr verschiedenen Formen – leicht abstrakt - unterstreichen unsere Tätigkeiten in den Tages – und Nachtzeiten. Die Idee, dass uns Objekte 24 Stunden begleiten, dass sie aus einer Auseinandersetzung mit dem Leben, dem Alltag und sich selber entstanden sind, dass dabei Raum und Zeit eine wichtige Rolle spielen,  wollten wir in einer Installation festhalten – und wiederspiegelt sich «wortwörtlich» in der Mitte des Raumes.. dem Spiegel, dem Lesen des Zitats, dem Rieseln der Zeit der Sanduhr und das leise Ticken im Hintergrund..

 

Eine Sonderausstellung im Ortsmuseum Küsnacht

28. Juni 2020 bis 4. April 2021

Kuration, Texte, Projektleitung: Elisabeth Abgottspon

Szenografie und Ausstellungsgrafik: Barbara Pulli 

 

Ortsmuseum Küsnacht