Aktuell

30. Mai 2021 bis 20. März 2022

Szenografie und Grafik für die neue Sonderausstellung im Ortsmuseum Küsnacht. Ausser man tut es. Nachhaltigkeitsprojekte in Küsnacht

mehr...

April bis Oktober 2021:

Rund die Hälfte der bekannten Pfahlbaufund-stellen um die Alpen

liegt in der Schweiz. Eine Ausstellung an vier Stand-orten gibt Einblick in das Leben der Pfahl-bauer*innen rund um den Greifensee und Pfäffkersee.

www.die-pfahlbauer-in.ch

Mai bis Oktober 2021:

Die Ausstellung "Am seidenen Faden – Seidenweberei in Stäfa 1830-1960" geht auf die Suche nach einer beinahe vergessenen Geschichte und nimmt dabei den Zeitraum von etwa 1830, als Benjamin Ryffel in Stäfa seine Fabrik eingerichtet hat, bis 1960 in den Blick, als die Seidenfabrik Appenzeller ihre Tore schloss. 

www.lesegesellschaft.ch 

 

Szenografie und Mitarbeit für Pro Villa Sunneschy in Stäfa.

Geplante Eröffnungen im Frühling  2021 und Sommer 2022


Am seidenen Faden

Seidenwebereien in Stäfa 1830 -1960

Die Sonderausstellung zum Thema "Seide" findet im Museum zur Farb in zwei Räumen statt. Diese sind durch einen Gang miteinander verbunden.

Die vier Themenbereiche unterscheiden sich szenografisch durch Form, Farbe und Material.  Im Kokon - auf einem ovalen Teppich, weiss und flauschig - wird das thema "Seide" eröffnet.  Der Bereich "Lokal verankert" - gibt einen Überblick der Textilindustrien in Stäfa.  An einer Dorffassade dreht sich alles um das Thema Arbeit. Das vierte Thema  "Global vernetzt" ist eine Installation aus Fäden und blcikt über Stäfa hinaus. 

 

Eine Sonderausstellung im Museum zur Farb in Stäfa

August bis Oktober 2020

Wiedereröffnet: Mai bis Ende Oktober 2021

Kuration, Texte, Projektleitung: Nicole Peter und Lukas German

Szenografie: Barbara Pulli

Ausstellungsgrafik: Thomas Ernst

 

mehr Info:

ARTTV

www.lesegesellschaft.ch