Aktuell

30. Mai 2021 bis 20. März 2022

Szenografie und Grafik für die neue Sonderausstellung im Ortsmuseum Küsnacht. Ausser man tut es. Nachhaltigkeitsprojekte in Küsnacht

mehr...

April bis Oktober 2021:

Rund die Hälfte der bekannten Pfahlbaufund-stellen um die Alpen

liegt in der Schweiz. Eine Ausstellung an vier Stand-orten gibt Einblick in das Leben der Pfahl-bauer*innen rund um den Greifensee und Pfäffkersee.

www.die-pfahlbauer-in.ch

Mai bis Oktober 2021:

Die Ausstellung "Am seidenen Faden – Seidenweberei in Stäfa 1830-1960" geht auf die Suche nach einer beinahe vergessenen Geschichte und nimmt dabei den Zeitraum von etwa 1830, als Benjamin Ryffel in Stäfa seine Fabrik eingerichtet hat, bis 1960 in den Blick, als die Seidenfabrik Appenzeller ihre Tore schloss. 

www.lesegesellschaft.ch 

 

Szenografie und Mitarbeit für Pro Villa Sunneschy in Stäfa.

Geplante Eröffnungen im Frühling  2021 und Sommer 2022


einsam.romantisch.berechnend

Wer mit wem, warum und wie? Man sucht und findet, versucht und verschwindet. Schnell wechselnde Paarkonstellationen wie früher im Boulevardtheater und heute in den –medien prägten dieses Projekt. Das Stück, ging der Frage nach: Warum diese Frau mit jenem Mann und wie dieser Mann mit diesem Mann und dieser Frau zusammen sein will oder eben nicht. Die dezent gestylte Bühne mit ihrer überdimensionierten Drehtür, ein Schmiermittel jeder rasanten Boulevardkomödie, und ihren «Romantiknischen» war Wartesaal, Swingerclub oder Kino in einem. 

 

Theater am Neumarkt, Zürich, 2005

Theaterprojekt nach Eva Illouz

Regie: Lorenz Kabas (Theater am Bahnhof, Graz)

Dramaturgie: Maya Peters

Bühne und Kostüme: Barbara Pulli